Projekt: Figurrückgewinnung mit Lauf Mama Lauf

Es war Weihnachten und ich war schwanger. Nie waren Lebkuchen so lecker und nie hab ich mich davon so leicht überzeugen lassen. Das war ne geile Zeit, denn wann darf man denn bitteschön mal ein bisschen über die Stränge schlagen, ohne sich tagelang mit einem schlechtem Gewissen auseinander setzen zu müssen?! Wenn die Seele Freudenfest feiert, die Hormonlage alles rosa malt und man denkt, dass es so viel ja nicht war und der Rest einfach weggestillt wird – wunderbar ist das! Außerdem war’s sehr wahrscheinlich das letzte Kind, also los!

Hm ja, und jetzt ist Sommer. Das ist die Zeit mit den kurzen Hosen und ärmellosen Oberteilen. Mag ich sehr, eigentlich. Da mein Bindegewebe aber gerne allem und jedem Platz macht und ich leider nicht so ein Rückbildungswunder bin, muss ich mir die verlorene Fitness hart erkämpfen. Freitags zum Beispiel. Da gegen Ida und ich nämlich zum Sport, jawohl! Zu Lauf Mama Lauf.

“Auf geht’s Mamas!” ertönt es in Eggenstein. In ner kleinen Gruppe schieben die anderen Mamas und ich durch den Park, trainieren lasche Arme und weiche Beine, die dieses Jahr keine Sonnenlicht erblicken werden. Naja, so schlimm ist’s vielleicht doch nicht, aber ein Workout tut dennoch Not…

Und aus diesem Grund schiebe ich freitags fleißig den Buggy mit der friedlich schlafenden Ida durch die Gegend. Drücke, ziehe, schiebe, strechte was das Zeug hält und fühl mich danach herrlich bewegt. Der Südwestfunk fand das auch spannend und hat eine kleine Doku dadrüber gedreht. Rica, Trainerin und Ansprechpartnerin für Lauf Mama Lauf Karlsruhe, hat mich gebeten mit der Kamera einfach mitzukommen und ein bisschen was festzuhalten. Hab ich gerne getan! Und ohne Kinderwagen, dafür aber mit der Kameratasche, war’s auch ne Art Trainingseinheit ;-)

Lieben Dank an die Mama’s der Karlsruher Gruppe, deren Training ich begleiten und von dem ich ein paar Eindrücke hier zeigen darf!

10. Juli 2013 - 08:04 Sabine von azurweiss - Eine wundervolle Idee - das kam kürzlich auch im Regionalfernsehen. So süß, wie die Babys bei manchen Übungen als "Trainingsgeräte" eingebunden werden : )

24. Juli 2013 - 15:17 Simone - Hi Katja, das ist ja ne prima Idee. Find ich super, sowas wäre echt auch mel ne Idee für unsere Region. Naja, nun muss erstmal Baby Nr. 2 auf die Welt kommen;-)

30. Juli 2013 - 14:41 Danijela - Also so eine gigantische Idee und die Bilder dazu - PERFEKT!!!

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*